Dr. med. univ. Kerstin Zimmermann | Komplementärmedizin

 

Komplementärmedizin

In meiner Ordination biete ich Ihnen komplementärmedizinische Behandlungsmethoden wie Akupunktur und Homöopathie an.
Ganzheitliche Medizin bedeutet für mich eine Synergie aus Schulmedizin und komplementärer Medizin.
Daher verbinde ich beides zum Wohle meiner Patienten zu einem sinnvollen Ganzen.

 

Akupunktur

Die Akupunktur gehört zu den wichtigsten und im Westen bekanntesten Behandlungsmethoden der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Dabei werden spezielle Nadeln an genau definierten Punkten unter die Haut gesetzt. Diese Akupunkturpunkte liegen auf Energieleitbahnen – sogenannten Meridianen. Entlang dieser Meridiane fließt eine Art Lebensenergie – das Qi.
Äußere und innere Krankheitsfaktoren führen  zu Blockaden oder Disharmonien im Energiefluss.
Durch die Akupunktur wird der Fluss der Energieströme reguliert, so dass  es zu Entspannung, Schmerzlinderung und Verbesserung behinderter Stoffwechselfunktionen kommt.
Hierbei handelt es sich um eine Regulationstherapie, welche den Menschen in seiner Gesamtheit als Einheit betrachtet.


Folgende Methoden der Akupunktur werden in meiner Ordination angewendet:

  • Körperakupunktur: Die klassische Akupunkturmethode, bei der durchschnittlich zwischen 5 und 20 Nadeln an den Akupunkturpunkten des Körpers gesetzt werden.
  • Ohrakupunktur: Hierbei werden spezielle Ohrnadeln verwendet, im Ohr spiegelt sich der gesamte Organismus, deswegen kann über das Ohr auf alle Organsysteme Einfluss genommen werden.
  • Moxibustion: Durch das Verbrennen von Moxazigarren (Beifuß- oder Wermutkraut) wird bei Kältezuständen lokal Wärme appliziert.
  • Laserakupunktur: Akupunkturpunkte können auch mit Hilfe eines medizinischen Laser stimuliert werde.
    Dabei handelt es sich um eine völlig schmerzfreie Methode, die vor allem bei Kindern Anwendung findet.


Ablauf einer Akupunktursitzung

Beim ersten Kontakt erfolgt eine genaue Anamnese, das heißt eine Erhebung der gesamten Krankengeschichte bzw. der aktuellen Beschwerden.

  • Es folgen eine kurze Untersuchung und ein Festlegen des Therapieplans.
  • Je nach Wunsch des Patienten kann danach die erste Therapiesitzung sofort stattfinden – dies dauert insgesamt 1 Stunde.
  • Die weiteren Sitzungen dauern etwa 30 Minuten.

Die Akupunktur als solche erfolgt gewöhnlich im Liegen und wird von den meisten Patienten als wohltuend und entspannend empfunden.
Die Akupunkturnadeln verbleiben 20 bis 30 Minuten im Körper.

 Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Akupunktur

  • Akute und chronische Erkrankungen des Bewegungsapparates (Info)
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Neurologische Erkrankungen (Info)
  • Allergien wie Heuschnupfen und allergisches Asthma
  • Suchterkrankungen (Nikotin, Alkohol, Adipositas)
  • Angststörungen, Erschöpfungszustände, Unruhezustände
  • Erkrankungen der Atemwege (Info)
  • Magen-Darm-Erkrankungen und Verdauungsstörungen (Info)
  • Gynäkologische Indikationen, wie ... (Info)
  • Hauterkrankungen wie ... (Info)
  • Speziell für Kinder (Info)

 

 

Homöopathie

Die Homöopathie ist eine ganzheitliche Heilmethode, die die Selbstheilungskräfte fördert.

Sie kann bei akuten und chronischen Erkrankungen, körperlichen und seelischen Erkrankungen angewendet werden.
Beispiele für akute Erkrankungen sind Infekte wie Mittelohrentzündungen, Rachenentzündungen, Bronchitis, Magen-Darminfekte, Harnwegsinfekte und vieles mehr.
Beispiele für chronische Erkrankungen sind Hauterkrankungen, Migräne, Schlafstörungen, Allergien, Neuralgien, psychosomatische Beschwerden.
In der Homöopathie wird der Mensch als untrennbare Einheit von Körper, Geist und Seele betrachtet und behandelt.


Meine Behandlung beinhaltet eine

  • genaue Anamnese: es handelt sich hierbei um ein ausführliches Gespräch, in dem die Beschwerden des Patienten genau erfragt werden (bei akuten Beschwerden verläuft dieses Gespräch vergleichsweise kürzer, als bei chronischen Erkrankungen – hier kann die  Anamnese durchaus 1bis 2 Stunden dauern)
  • eine klinische Untersuchung
  • eventuell auch diagnostische Abklärungen (Labor, Röntgen etc.)
  • anschließend wird die passende homöopathische Arznei entsprechend der Ähnlichkeitsregel verordnet –
    (es handelt sich dabei um Arzneien aus dem Mineral-, Tier- oder Pflanzenreich – meist in Form von Globuli)
  • Kontrolltermine werden individuell vereinbart

In der Homöopathie wird Krankheit als eine Störung aufgefasst, die den ganzen Menschen betrifft.
Die körpereigenen Steuerungs- und Abwehrkräfte werden aktiviert, um  Gesundheit und Gleichgewicht wiederherzustellen.

 

 

Ξ Dr. med. univ. Kerstin Zimmermann Ξ Allgemeinmedizin Ξ

Adresse

ORTHO-MED

9611 Nötsch i.G. | Saak 120

+43 4256 / 29 399

+43 4256 / 29 399-20

praxis@ortho-med.eu

Ordinationszeiten

Mo. – Do. 9 –12 Uhr
Di. + Do. 16 – 18 Uhr
oder nach tel. Vereinbarung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen